WildStar Raidattunement - Prequest: Genarchive und Datenzone

Letzte Aktualisierung: am 26.05.2014 - 14:08 von Greyn

Es ist ja nunmehr ein offenes Geheimniss, dass es in WildStar große Raids gibt, in die aber nicht jeder hineinspazieren kann, wenn er Lust hat. Dafür sorgen nämlich die sogenannten "Attunements" oder auch die "Prequest", die man abgeschlossen haben muss, um den Eingang der beiden Schlachtzugsinstanzen Genarchive und Datenzone benutzen zu können. Es gibt eine Reihe von Aufgaben, die es zu lösen und diese bieten nicht nur Herrausforderungen für den einzelnen Spieler, sondern verlangen auch eine gute Organisation in Dungeons, Abenteuer oder auch bei Weltbossen.
 

 

Der Genesisschlüssel

Doch fangen wir ganz von vorne an. Mit dem Erreichen von Maximalstufe 50 bekommt jeder Spielcharakter in der jeweiligen Hauptstadt (Thayd - Verbannte, Illium - Dominion) eine Nachricht über den Datachron, mit welcher er die Quest "ATTUNMENT: The Genesis Key" erhällt. Diese Quest führt euch in Thayd in die mysteriösen Ruinen. Tief in diesen Ruinen erhällt man über das Drücken eines Hebels Zugang zum Geheimen Opperations-Center und Bertha erklärt euch, wass es mit diesem öminösem Schlüssel auf sich hat. Als Spieler des Dominions hingegen muss man die Enigmakammer betreten, die sich in der Hauptstadt Illium befindet. Dort erklärt euch Assistent Kunio, wozu der Genesisschlüssel da ist.

Eine alte bekannte Freundin erscheint nun und gibt euch weitere Instruktionen. Drusera! Sie wird euch während der kompletten Questreihe zur Hilfe stehen und mit nützlichen Tipps versorgen. Nachdem man sich alle Informationen und die Geschichte rund um den Schlüssel angehört hat, geht es direkt zum Marktplatz in Thayd oder Illium und man kann sich den Schlüssel beim Ahnengemmen Händler für 150 Ahnengemmen kaufen. Habt ihr dies erledigt, könnt ihr diesen ausrüsten und erst dann beginnt die wirkliche "Prequest".

 
 

1. Mission: Das Archon-Muster

Als erste Mission müsst ihr direkt einen Boss töten. Es ist ein Feuerelementar mit dem namen "Wächter Pyralos", der das erste Urmuster bei sich hat, welches man benötigt, um den Genesisschlüssel zu benutzen. Dieser befindet sich in Kel'Ulgar, einem Teilgebiet in Wildlauf. An sich ist er aber kein schwerer Gegner. Pyralos steht in einer Art Arena auf deren Seiten jeweils Gefäße stehen, die man aktivieren muss. Dadurch wird der Feuerelementar kurzzeitig außer Gefecht gesetzt und man kann ihn angreifen. Derweil versucht er euch natürlich daran zu hindern. Je mehr Gefäße ihr aktiviert habt, desto öfter setzt er auch seine Attacken ein.

Am besten kann man ihn besiegen, wenn ihr einfach mit zwei Spielern zu ihm geht. Einer greift ihn an, wenn er verwundbar ist und währenddessen nutzt der andere Spieler bereits das nächste Gefäß, um die Zeit zwischen der Verwundbarkeits- und Imunitätsphase zu verringern.

 
 

2. Mission: Werde geliebt von deiner Fraktion

Hat man das erste Urmuster erhalten, müssen die NPCs, die dir dabei helfen den Genesisschlüssel zu verstehen, dieses erstmal untersuchen. In der Zwischenzeit soll man nun bei seiner Fraktion (Dominion oder Verbannte) die letzte Rufstufe "Geliebt" erreichen. Diese bekommt man bei 32.000 Rufpunkten. Während der Questphase solltet ihr schon relativ viel Ruf erhalten haben, aber um den Rest zu bekommen, müsst ihr etwas grinden. Am schnellsten geht es, wenn man tägliche Quests in den 50er Zonen macht, um weiteren Ruf zu erhalten oder man erledigt Aufgaben in den Startgebieten, in denen man noch nicht war.

 
 

3. Mission: Raub auf der Weltraumarche

Nach einigen Tagen solltet ihr die letzte Rufstufe erreicht habe und es geht weiter mit der nächsten Mission. Ihr könnt nun zurück in das Hauptquartier der Fraktion gehen (Opperations-Center / Enigmakammer ) und dort einen Teleporter benutzen, der euch auf das gegnerische Arkship bringt. Dort befindet sich nämlich das nächste Urmuster. Diese Aufgabe ist mit einem Logikpuzzle verbunden. Das Urmuster wird unter einem Schutzschild geschützt, was von vier Generatoren angetrieben wird, die man deaktivieren muss. Im Raum selbst laufen allerlei Wachen rum, die, wenn sie euch sehen, größere Gegner erscheinen lassen. Versucht sie einfach zu ignorieren, denn sie geben euch eh keine Beute.

Im Raum sind insgesamt 16 Konsolen verteilt, wovon immer 4 an einer Stelle grupiert sind und diese gehören dann jeweils zu einem der 4 Generatoren. Euer Ziel ist es die vier Konsolen in der richtigen Reihenfolge zu benutzen, damit alle vier auf einmal aus sind. Dies funktioniert aber nicht nach dem Prinzip, dass man alle Konsolen benutzen muss während der Reihenfolge und wenn man etwas falsch macht, muss man wieder von vorne anfangen. Es ist so, dass bestimmte Konsolen mehrere andere Konsolen ausschalten können. Es ist also auch möglich, dass andere pro Generator nur 2-3 Konsolen benutzt werden müssen. Da das System zufallsbedingt ist, kann man hierzu keine direkte Lösung schreiben.

 
 

4. Mission: Abenteuer!

Hat man es geschafft das Logikrätsel zu lösen, bringt man das Urmuster wieder zurück zur Basis, wo die Wissenschaftler es untersuchen können. In der Zwischenzeit soll man nun seine Kräte unter Beweis stellen, indem man in jedem der vier Abenteuer auf Veteranen Modus mindestens eine Silbermedaille erhällt. Viel Erklärungsbedarf sollte hier wohl nicht benötigt werden. Eine Silbermedaille erhaltet ihr, wenn ihr je nach Abendteuer verschiedene Voraussetzungen erfüllt..
 
Abenteuer Voraussetzungen
Krieg in der Wildnis
  • Mindestens fünf Championkills mehr als der Gegner
  • Mindestens ein Totem mehr als der Gegner
  • Mindestens eine Nebenaufgabe erfüllen
Die Belagerung der Sturmzuflucht
  • Der erste Generator muss überleben
Banden von Weißtal
  • Abschluss innerhalb von 60 Minuten
Treck durch Jochgrab
  • 20 Karavanenmitglieder müssen überleben
 

 

5. Mission: Mechanzug-Angriff

Habt ihr alle Abenteuer mit mindestens einer Silbermedaille abgeschlossen geht es mit einer sehr spaßigen Quest weiter. Kehrt zur Basis zurück und lasst euch dort von einem NPCs nach Fernseits teleportieren. Dort angekommen, werdet ihr in einen Mechsuit gesteckt, oder besser gesagt, ihr verwandelt euch in einen Roboter. Dieser hat fünf Fähigkeiten:
  1. Overcharge - Basisattacke, die euch eine Aufladung von "Overcharge" gibt.
  2. Leap - Ihr springt in die Luft, verursacht Flächenschaden und stunt alle gegner im Umkreis. Außerdem baut ihr 3 Aufladungen von "Overcharge" auf.
  3. Energy Rays - Verursacht Flächenschaden an Zielen in der Umgebung. Benötigt 2 Aufladungen von "Overcharge".
  4. EMP Pulse - Verursacht Flächenschaden an Zielen in der Umgebung und stunt sie. Außerdem kann man damit Generatoren zerstören. Benötigt 3 Aufladungen von "Overcharge".
  5. Forcefield - Heilt den Robtoter sieben Sekunden lang jede Sekunde und lässt ihn weniger Schaden nehmen. Außerdem baut man pro Sekunde eine Aufladung von "Overcharge" auf.
Euer Ziel ist es nun in der Zone alle Generatoren zu zerstören. Diese hängen mit Holdout-Events zusammen, die man vorab übersetehen muss. Außerdem gibt es diverse Bosse, die man besiegen muss. An sich ist das aber alles recht einfach zu überstehen und man sehr viel Spaß.

 
 

6. Mission: Ein Bronzestreif

Nachdem ihr es schon geschafft habt in jedem Abenteuer auf Veteranen Modus eine Silbermedaille zu holen, geht es nun weiter mit den Dungeons. Hier müsst ihr allerdings nur eine Bronzemedaille ergattern. Auch hier gilt, dass eine Gold- oder Silbermedaille natürlich auch gezählt wird.
 
Dungeon Voraussetzung
Sturmklaues Unterschlupf Alle Nebenaufgaben (keine Herausforderungen)
Ruinen von Kel Voreth Alle Nebenaufgaben (keine Herausforderungen)
Feuerschädel Alle Nebenaufgaben (keine Herausforderungen)
Sanktum der Schwertmaid Alle Nebenaufgaben (keine Herausforderungen)
 


 

7. Mission: Ausfechten

Habt ihr nun bereits acht Silbermedaille in der Tasche, geht es direkt weiter mit der nächsten Herausforderung. Diesmal sollt ihr den "Schleimklecks aus der Tiefe" im Gebiet Jochgrab zur Strecke bringen. Dieser ist ein Gruppenboss und sollte für Spieler, die bereits das Sanktum der Schwertmaid erfolgreich absolviert haben, kein Problem darstellen.


 

8. Mission: Höhenflug

Weiter geht es mit einer Solomission. Als Anhänger des Dominion müsst ihr nun nach Auroria reisen und als Verbannter nach Orkanas. Ausfindig gemacht werden muss der Eldan Transformer, durch den ihr in ein Luftelementar verwandelt werdet. Danach könnt ihr fliegen und müsst weitere Urmuster einsammeln, die in der Luft herumschwirren. Eure Transformenergie nimmt dabei dauerhaft ab. Falls sie so gut wie aufgebraucht ist, könnt ihr sie am Eldan Transformer einfach wieder aufladen. Auch diese Mission ist nicht gerade schwer.

 
 

9. Mission: Aus allen Ecken

Habt ihr den Gruppenboss besiegt und seid als Luftelementar umhergefolgen, geht es weiter mit der nächsten zeitaufwändigeren Mission. Ihr müsst nämlich mehrere Weltbosse auf Nexus zur Strecke bringen. Dabei gilt, dass nur 1 Weltboss 1-mal gelegt werden kann, um Fortschritt für die Quest zu erhalten. Ihr braucht jedoch nicht alle Bosse aus der folgenden Liste:
 
Weltboss Stufe Gebiet
Metal Maw 10 Deradune (-5135, -460)
Hoarding Stemdragon 10 Ellevar (-2585, -4512)
Grendelus the Guardian 10 Celestia (2773, -1461)
Kraggar the Earth-Render 11 Algofels (3515, -3316)
Doomthorn the Ancient 22 Orkanas (6248, -2474)
King Honeygrave 19 Auroria (-7681, -2239)
Metal Maw Prime 28 Weißtal (1976, 370)
Defensive Protocol Unit 34 Fernseits (3756, -5818)
Zoetic 44 Wildlauf (1079, -3604)
Höllenrosen Stadion (3 Weltbosse) 45 Jochgrab (1328, 2354)
Isolationsanlage R-12 (1 Boss aus 5 verschiedenen und jeder zählt 1-mal für die Quest) 50 Jochgrab (2419, 2344)
Sengschwinge 50 Fäulnisrefugium (2296, -6833)

 
 

10. Mission: Über die Schlucht

Nun müsst ihr erneut einen Dungeons besuchen. Aber nicht irgendeinen, sondern die Ruinen von Kel'Voreth. Dort befindet sich nämlich ein Boss mit dem Namen "Osunhexe Kythria", die nur erscheint, wenn jemand aus der Gruppe die nötige Attunement-Mission aktiv hat... Mehr Informationen dazu werden bald nachgeliefert.

 

 

11. Mission: Ohmna-mächtig

Hast du die ersten zehn Schritt der Questreihe erledigt, ist es dir nun möglich die Genarchive, den ersten 20er Raid auf Nexus, zu betreten. Herzlichen Glückwunsch! Doch die Reise ist noch nicht zu Ende. Sobald ihr den Endboss - Schreckensphage Ohmna - besiegt habt, geht die Mission weiter, um schlussendlich in die Datenzone hineinzukommen.

 
 

12. Mission: Faible für Muster

Um den letzten Schritt auf dem Weg zur Neueinstimmung des Genesisschüssels abzuschließen, damit man letztendlich die Datenzone betreten kann, müssen 100 Unvollständige Urmuster aus den Dungeons, Abenteuern und dem Genarchiv gesammelt werden. Oder man kauft sie sich einfach beim Ahnengemmen-Händler in der Hauptstadt seiner Fraktion.

 
 

13. Mission: Die Datenzone öffnet sich

Stellt euch nun vor, dass Konfetti vom Himmel fällt und feierliche Musik eingespielt wird. Ihr habt es nämlich geschafft die komplette Attunementquest für den ersten Raidcontent in WildStar abzuschließen. Nun müsst ihr nur noch mit dem Hüter sprechen, der sich am Instanzportal der Datenzone in Gramkammer befindet. Viel Spaß und Glück im 40er Raid.
 
Kommentare
Jetzt registrieren
Rayati - Mitglied
Silber bei den 4 Dungeons? Ich glaube, die Zeiten sind etwas zu knapp bemessen....
Drelyn - Mitglied
Wie kann man die 150 Eldergemmarken farmen ?? Bzw wodurch bekommt man sie ?
Geliduzz - Mitglied
Elder-Gems gibt es für das Abschließen von Vet-Dungeons und den Dailys.
Wo noch weiß ich ich im Moment nicht.
DiesIrae - Mitglied
Ist auf jeden Fall nicht ohne, das muss man sagen. Da gab´s schon leichtere Prequest. :P
eraser0010 - Mitglied
hartes zeug was man machen muss um überhaupt reinzukommen und die ehre des wipes zu erfahren aber naja, dadurch wird immerhin schonmal etwas selektiert, wer es wirklich will und.. joa.. wer mal spontan reinschaun würde :D
Geliduzz - Mitglied
Eine knackige PreQuest, dass kann man schonmal sagen. Finde ich Persönlich sehr geil.
Ich kann mich noch gut an die Ony Prequest oder die AQ Prequest in WoW erinnern. Das hat mächtig Spaß gemacht.

Allerdings finde ich ALLE Weltbosse ein kleinwenig übertrieben .... ACH WAS .. NEXUS STYLE :D
msw112 - Mitglied
Ich hoffe die Spassteile der Prequest sind ein guter Ausgleich für den doch eher langweiligen Welttourkrams.

 
Nova - Mitglied
Endlich wieder Prequests. Sehr gut. Zum einen stretched das den Content und die Verbindung von normalem Spiel zu Raid ist schlüssiger und macht meiner Meinung nach wesentlich mehr Spass, vor allem wenn es eine Herausforderung durch Länge oder Schwierigkeitsgrad ist. Super.
Fynron - Mitglied
Das ist ja mal eine Vorquest :-D
Cherus - Mitglied
So sehr ich Prequest mag ist es jetzt schon vorprogrammiert, dass es nicht lange dauern wird bis die ersten Anpassungen stattfinden werden.

Wer möchte den daran scheitern nicht genug Leute an  den Start zu bringen um überhaupt raiden zu können. Anspruch hin oder her.

 
DiesIrae - Mitglied
Denke auch dass hier eines der Hauptprobleme liegen wird. Hardcore hin oder her, wenn man irgendwann nicht raiden gehen kann, weil einem X Leute fehlen, welche die Vorquest noch nicht haben wird’s über kurz oder lang gejammer geben.
crAnk - Mitglied
Die pre-quest ist alles andere als Schwer. Das meiste frisst einfach nur etwas Zeit mehr aber auch nicht.

Und wer nicht mal die Vet Dungeons schafft in der pre-quest, hat im raid sowieso nichts verloren, da bringt es auch nichts die abzuschwächen.
Enadira - Mitglied
Punkt 2. mal berichtigen .... ! Es ist nicht mehr möglich mit Challenges in der Hauptstadt Ruf zu Farmen die geben nämlich keinen mehr!!!! Patchnotes lesen!!! Greetz EnarnP.s. Patchnotes sind die von letzter Woche wo so Mega lang waren :) rn
wasil - Mitglied
in welchem patch build geändert habe ich auch noch nicht gesehen ?
Senshi - Unterstützer
Ich muss bescheuert sein. :D

Ich freue mich riesig zu wissen, dass ich ganz sicher nicht soo schnell in diesen Raid kommen werde.

Wenn ich dann die Spieler sehe, die schoneimal drinnen waren und dementsprechendes Gear tragen wird mir immer warm ums Herz^^.
Normalerweise sollte dann wieder ein episches Gefühl um das Gear herum entstehen.
Ich bin gespannt!
Nani - Mitglied
In WoW bekommt man für so eine Questline ein Legendary! :D :D
Delf - Mitglied
wär mir neu dass man für prequests irgendwelche legendarys bekommt...

das gabs nur 1x und das war zu ahn quirai, und da hat der ganze server wochenlang zusammen für die pre gefarmt und am ende hat nur ein einziger aufn server das legendary mount bekommen .....
FlynnRaider - Mitglied
Absolut GEIL ^^  Freu mich schon auf die Vorquest stürzen zu können. Freuen, Fluchen, Heulen alles wird dabei sein ^^

Und ja bissl hart aber Hey! Ich finde sowas gehört dazu. wie schon mal wer gepostet hat. NEXUS STYLE ^^

P.S.: Und wersich das Devspeak Video angesehen hat zu den Raids, diejendigen die die vorquests nicht schaffen haben da drin eh nix verloren. Das ist kein WoW Kindergeburtstag mehr das ist Wildstar ;)
Iskalim - Mitglied
an sich find ichs auch extrem geil.
ich befürchte nur, dass sich keiner der entwickler bei den stufen 5 und vor allem 9 um gedanken die pvp-server gemacht hat.
Wuudn - Mitglied
Für Silber bei den Adventures muss man nicht eine bestimmte Zeit haben sondern je nach Adventure bestimmte sachen machen.
MatB - Mitglied
Mal ne' Frage:
Muss man alle Punkte der Questreihe schön nacheinander machen?
Oder bekommt man bestimmte Punkte (z.B. 4. Mission: Abenteuer!) angerechnet, wenn man diese vor der Questreihe schon erreicht hat?
Greyn - Mitarbeiter
Alles hintereinander. 
Jetzt registrieren